Veröffentlicht am

Wie man Karpfen mit Mais fängt

How to catch carp with corn

Der beste Köder beim Karpfenfang ist Mais. Das Konservenprodukt schmeckt angenehm und angenehm. Die Farbe der Körner zieht Fische an und lockt sie an. Für einen Fischer ist diese Art von Köder interessant, da es kein Problem ist, ihn zu kaufen. In den Geschäften eine große Auswahl an Dosenmais. Auf dem Weg zum Angeln können Sie in jeden Laden gehen. Der beste Produzent von Dosenmais für das Karpfenangeln von Bonduelle und Vernet.


Betrachten Sie im Detail, wie man Karpfen in Mais fängt. Nicht jedes gekaufte Produkt ist als Köder geeignet. Jedes Korn muss eine feste Struktur haben. Der Köder sollte während einer langen Zeit im Wasser nicht auseinanderfallen. Daher werden viele Fischer von dem Fütterungsvogel mit trockenem Getreide versorgt.

Kochen Sie es speziell zum Karpfenangeln. Mais sollte angenehm riechen und natürlich aussehen. Sonst kann sich der Karpfen nicht nähern. Der Köder sollte so gepflanzt werden, dass das blanke Ende des Hakens herausragt. So schließen wir den Ködertropfen beim Gießen aus.

Dosenmais kann als Zusatz zu Köder verwendet werden. Ein Teil der Körner muss am Angelplatz ins Wasser geworfen werden. Dies ist ein zusätzlicher Stimulus für den Karpfen und er nähert sich dem Köder. Mais für das Karpfenangeln sollte in großer Größe genommen werden.

Ansonsten werden nur kleine Karpfen gefangen. Nach einer Weile muss man ständig eine kleine Menge Mais ins Wasser werfen. Auf diese Weise halten Sie den Fisch um den Köder herum. Ein paar Körner werden an den Haken gelegt. Dies ist der beste Weg, um kleine Karpfen loszuwerden.

Wie man Karpfen mit Mais fängt

In den Fischläden finden Sie einen speziellen Mais für Karpfen. Es ist bereits mit einem bestimmten Geschmack und Farbe. In solchen Banken sind ganze Körner von gleicher Größe und bequem zu verwenden. Mais für Karpfen enthält zusätzliche Komponenten, die eine schnelle Verschlechterung des Produkts verhindern.

Einige Fischer versuchen nur solchen Mais zu verwenden. In der Praxis gibt es keinen großen Unterschied, welche Art von Mais für das Karpfenangeln verwendet wird. Wenn der Karpfen einmal diesen Köder ausprobiert hat, ist es gut, immer gefangen zu werden.

Recommended Reading

Share with your friends!